Inhaltsverzeichnis:

Ab 1. Mai 2023 - Druckpreiserhöhung für ETH Print Service

Energiepreise und Rohstoffmangel wirken sich auf Druckkosten aus

Die gestiegenen Preise für Energie und Rohstoffe haben Auswirkungen auf die Kosten für das Drucken.
Insbesondere die höheren Kosten für Energie, Transport und Papier machen sich bemerkbar.
Um diesen Anstieg auszugleichen, müssen wir ab dem 1. Mai 2023 unsere Druckpreise für den ETH Print Service anpassen.

Neuer Druckpreis

Der Druckpreis errechnet sich aus Papier und den s-w bzw. Farb-Preis-Aufdruck.
Der Blattpreis
 (=Preis pro Blatt Papier) erhöht sich von CHF 0.01 auf CHF 0.02.
Die Schwarz-Weiss und Farbpreise bleiben weiterhin gleich.

Der neue Druckpreis für A4 und A3 sieht wie folgt aus:
Schwarz-Weiss Druck, einseitig total: CHF 0.03
Schwarz-Weiss Druck, doppelseitig total: CHF 0.04
Farbdruck, einseitig total: CHF 0.08
Farbdruck, doppelseitig total: CHF 0.14

 


Support

Bitte kontaktieren Sie uns per SmartDesk, E-Mail servicedesk@id.ethz.ch oder telefonisch unter +41 44 632 77 77

Service Information

  • Ab dem Herbstsemester 2020 wird bei den Multifunktionsgeräten neu zur Geräteanmeldung mit der ETH-Karte, zusätzlich noch ein PIN benötigt.

  • IT-Service Katalog


Drucker hinzufügen


Persönliche Geräte bedeutet, dass Sie als Benutzer Adminstrator- oder root-Rechte auf dem System haben.

Hier müssen Sie bei der Druckerkonfiguration ihren NETHZ-Namen und NETHZ-Passwort am Rechner hinterlegen.


Über die nachstehende Web Adresse können Sie PDF Dateien hochladen und an den Druckern in den öffentlichen Computerräumen ausdrucken. webprint.ethz.ch

Bitte beachten Sie, dass das Webprint Portal nur über das Intranet der ETH Zürich erreichbar ist. Falls der Zugriff ausserhalb des ETH Netzwerks stattfinden soll, muss der VPN-Service verwendet werden.

Beispiel Webprint


Print Service Guthaben, Kosten und Rückerstattung


Zu Beginn jedes Semesters werden den ETH-Studierenden CHF 18.- auf das ETH Print Service-«Free Pages»-Konto gutgeschrieben (Hörerinnen und Hörer erhalten diese Gutschrift nicht).
Die Druckseiten werden im Laufe des Semesters diesem Konto verrechnet; wird der Saldo negativ, kann der Nutzende keine Jobs mehr auslösen.
Um trotz verbrauchten Guthabens weiter drucken zu können, besteht die Möglichkeit Ihr Druckerkonto mittels Print Service Prepay über den IT Shop (https://itshop.ethz.ch) aufzuladen.
Bitte beachten Sie, dass über den IT Shop einbezahltes Guthaben nicht zurückgefordert werden kann.


Einblick zum Druckerkontostand

Beispiel Print Service Prepay aufladen

Eine S/W Seite kostet CHF 0.03, eine Farbseite CHF 0.08. Duplex-Druck führt zu einem Rabatt von jeweils zwei Rappen.

Über https://www.print.ethz.ch/ haben Sie die Möglichkeit all Ihre Druckaufträge anzuschauen, resp. wenn aus irgendeinem Grund eine Rückerstattung von Nöten wäre, Sie die Rückerstattung für den jeweiligen Auftrag beantragen können.

Falls Ihre Rückerstattung zurückgewiesen wird, Sie aber dennoch eine Abklärung haben möchten, so leiten Sie bitte das E-Mail das Sie erhalten haben an den Service Desk weiter.


Bei jedem Druckauftrag wird ausgerechnet wie viel der Druckjob Kosten wird und der Betrag wird im Voraus als gebucht reserviert.
Sobald es zum Drucken kommt wird der Druckauftrag überprüft wie viel Blätter physisch wirklich ausgedruckt wurden.
Falls ein Druckauftrag gelöscht wird (manuell oder nach 24h automatisch), wird der reservierte Betrag wieder freigegeben.


- Gesendet wurde 110 Seiten als doppelseitig
- Gedruckt wurden nur 7 doppelseitige Seiten
- Verrechnet wurde nur die effektiven ausgedruckten 7 doppelseitige Seiten

Druckjob gestoppt
Printjob gestoppt mit automatische Rückerstattung


Anleitungen Multi Funktion Drucker


  1. Papier wird 2x pro Tag aufgefüllt
  2. Toner wird durch das Fachpersonal ersetzt
  3. Bei Störungen, «Status» leuchtet rot, versuchen Sie die Störung zu beheben
  4. Störung kann nicht selber behoben werden, melden Sie sich bitte beim Service Desk gemäss Servicekarte.

  1. Login: Halten Sie Ihre ETH-Karte an den Kartenleser und geben Sie danach Ihren PIN ein.
  2. Logout: Melden Sie sich durch hinhalten Ihrer ETH-Karte oder mit dem «Sign Out» Knopf ab.

  1. Senden Sie die Druckaufträge auf den card-stud Drucker.
  2. Loggen Sie sich mit Ihrer ETH-Karte an und geben Sie danach Ihren PIN ein.
  3. Ihre Druckaufträge werden nun unter «Print Release» angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Job zur Verarbeitung aus und drucken/löschen Sie ihn. 
Um alle Jobs auszudrucken kann «Alle Aufträge auswählen» betätigt werden.
  4. Drücken Sie anschliessend auf «Print» und melden Sie sich ab.
  1. Loggen Sie sich mit Ihrer ETH-Karte an und geben Sie danach Ihren PIN ein.
  2. Legen Sie die zu kopierenden Dokumente in den automatischen Dokumenteneinzug oder auf das Glas.
  3. Falls Sie keine Anpassungen an der Einstellungen machen wollen, drücken Sie rechts unten direkt auf «Copy», ansonsten wählen Sie die «Copy» Applikation um Anpassungen vorzunehmen.
  4. Drücken Sie nun auf die «Copy» Taste um
die Kopie zu starten.
  1. Loggen Sie sich mit Ihrer ETH-Karte an und geben Sie danach Ihren PIN ein.
  2. Wählen Sie die «Scan to E-Mail» Applikation.
  3. Legen Sie die zu scannenden Dokumente in den automatischen Dokumenteneinzug oder auf das Glas.
  4. Falls Sie keine Anpassungen an der Einstellungen machen wollen, drücken Sie rechts unten direkt auf «Send», ansonsten wählen Sie die «Option» um Anpassungen vorzunehmen.

  5. Drücken Sie nun auf die «Send» Taste um
das Dokument an die Zieladresse zu schicken.

Falls Sie noch keinen PIN gesetzt haben, werden Sie nach dem Anmelden mit der ETH-Karte aufgefordert, einen neuen PIN zu setzen.
PIN darf nur Ziffern enthalten

Der PIN kann jederzeit selber über die Webseite www.print.ethz.ch geändert werden.


Allgemeine Informationen


Bei allen Geräten die ein ETH Print Service für Studierende Logo aufweisen haben die Studierenden die Möglichkeit zu kopieren,

zu scannen oder über das Webprint Portal (https://webprint.ethz.ch) wie auch über den Printserver zu drucken (Server: piastud01.d.ethz.ch Queue: card-stud)

In der Liste sind die Standorte aller Multifunktionsgeräte aufgelistet die für den ETH Print Service für Studierende zur Verfügung stehen.

https://ethz.ch/services/de/it-services/katalog/drucken/selbstbedienung/druckerstandorte.html

Der Service arbeitet mit dem authentisierendem SMB-Protokoll von Windows, d.h. jeder Benutzer muss sowohl namentlich beim Indentity Managementsystem der ID bekannt sein als auch über das richtige Passwort verfügen.
Das ist für Studierende, Mitarbeiter und Langzeitgäste der Fall.

Bei gewissen Dienstverhältnissen ist es aber nicht ganz klar für was alles ein Person freigeschaltet wird.

In der Tabelle ist ersichtlich welche Personen mit welcher ETH Beziehung frei drucken oder auch mit welcher ETH Beziehung Freepages zur Verfügung gestellt wird.

Wichtig: Eine Person kann mehrere ETH Beziehung zur ETH haben. Die Berechtigung für das Drucken gilt immer nur für die Hauptbeziehung.

ETH Beziehung / Hauptbeziehung und Dienstverhätnis
Drucken freigeschaltetFreepagesPrepay-Nutzung möglich
ETH Mitarbeitende, Dozierendejaneinnein
ETH-Nahe (ETH-Rat, ASVZ, KiKri, etc.)janeinnein
ETH Gästejaneinnein
Doktoranden mit ETH Anstellungjaneinnein
Doktoranden ohne ETH Anstellungneinjaja
Studierendeneinjaja
Hilfsassistenten (Wissenschaftliche Mitarbeiter Std.)neinneinja
Hörende mit und ohne Einschreibgebührenneinneinja
Pensionierte ETH Mitarbeitendeneinneinja

FAQ


Bitte kontaktieren Sie uns via SmartDesk, Email servicedesk@id.ethz.ch  oder per Telefon +41 44 632 77 77

Normalerweise beginnen wir am Sonntag vor Semesterbeginn mit dem Hochladen des CHF 18.- "Free Pages"-Studienguthabens.

Nicht verbrauchtes "Free Pages"-Guthaben kann nicht kumuliert werden. Das alte "Free Pages"-Guthaben geht verloren.

Studierende, die sich später eingeschrieben haben, erhalten das "Free Pages"-Guthaben einen Tag nachdem ihr Printer Konto angelegt wurde.

Free Pages oder Prepay Guthaben sind persönlich und können nicht auf ein anderes Druckerkonto übertragen werden.

Das direkte Scannen auf ein USB-Stick ist unterbunden, da viele USB Sticks nicht sauber erkannt werden und dann Fehler verursachen würden.

Diese Funktion war eigentlich nie so angedacht gewesen und hat zu viele Rückerstattungsanfragen verursacht.
Es wurden Jobs ausgelöst ohne vorher den Drucker zu kontrollieren, teilweise auch in verschlossenen Räumen oder auf defekte Drucker.
Druckaufträge müssen an Multifunktionsgeräte ausgelöst werden.

Dickes Papier wie zum Bsp. 170 - 220 g/m2 (A4) werden über den bedienten Bereichs von Print & Publish angeboten.

Folien können geduckt werden, man muss aber beachten, dass der Druckjob über den Druckertreiben geschickt wird, da man den Papiertyp (Folie) unbedingt angeben muss. Foliendruck über das Webprint wird nicht unterstützt.

Wir verwenden ausschliesslich die BG-72 Folien von Folex, diese werden auch vom Lieferanten der Drucker empfohlen. Achtung, mit anderen Folientypen kann der Drucker kaputt gehen.

Schacht 1: BalanceClassic Recycling Papier (A4)
Schacht 2: BalanceClassic Recycling Papier (A4)
Schacht 3: BalanceClassic Recycling Papier (A4)
Schacht 4: BalanceClassic Recycling Papier (A3)
externer Schacht 5. BalanceClassic Recycling Papier (A4)

Details zur Papiersorte finden Sie hier ->Recyclingpapier

Dies liegt nicht an der Einstellung des Webprint Portals, sondern viel mehr an der Einstellung des iPads.
Das iPad hat kein File Directory, daher kann man nur Dokumente aus einer Applikation aufrufen.
Falls keine Applikation wie zum Bsp. Dropbox oder polybox installiert ist, muss dies zuerst installiert werden.
Auch kann es sein, dass die gewünschte Applikation im Safari Browser noch nicht freigeschaltet wurde.

Nachdem man "Datei auswählen" angeklickt hat, hat man nebst der Fotomediathek noch die Auswahl "Mehr..."
Nun kann man die gewünschten Applikationen aktivieren.
Ab jetzt sollte man die Möglichkeit haben Dokumente zum Webprint hochzuladen.

Wenn Sie ein Dokument über das Webprint zum Drucken in Auftrag gegeben haben und das Dokument wird nicht oder nur teils ausgedruckt,
so versuchen Sie bitte das gleiche Dokument über ein Windows Computer, zum Beispiel an einem öffentlichen Computer in den ETH Computerräumen,
im Adobe Reader über Card-Stud auszudrucken.

In den meisten Fällen wird das Problem durch ein Fehler im PDF Dokument verursacht und das Webprint kann das Dokument nicht korrekt in einen Printjob umwandeln.

Falls Card-Stud auf einem Computer installiert ist und das nethz Passwort geändert wurde, muss das Passwort auch für den lokal installierten Drucker angepasst werden.